Jurahäuser im Altmühltal

Gefährdete Bautradition entdecken

Bis in die 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts dominierten im Altmühltal die steingedeckten Jurahäuser, die allerdings mit dem wachsenden Wohlstand in unserem Raum fast völlig verschwanden. Mit ihnen ging eine typische landschaftsbezogene Bauweise verloren. Während man sakrale Bauten, attraktive Bürgerhäuser und Schlösser bald aufwändig restaurierte, verschwand die Bautradition der kleinen Leute meist unbeachtet. Lernen Sie anhand exemplarischer Gebäude (Mühlen, Moierhöfen, Pfarrhäusern…) die typischen Merkmale und den besonderen Charme dieser Bauweise kennen.

Vielen historischen Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben wurde 2015 das Gütesiegel „Zu Gast in einem Denkmal“ verliehen. Es besteht die Möglichkeit, in einen solchen historischen Gasthof einzukehren, einen alten Bauernhof und seine über einhundert Jahre alte Einrichtung oder eine frisch restaurierte Mühle zu besichtigen.

Diese Fahrt kann durch einen Vortrag vorbereitet oder ergänzt werden.

Preis für eine Tagesführung (8 Stunden) 165 Euro pro Gruppe

Eventuelle Zusatzkosten:
Eintritt Jura-Bauernhof-Museum Hofstetten ab 20 Personen 1,50 Euro
Eintritt Obermühle ab 10 Personen 2 Euro
PowerPoint-Vortrag 55 Euro