Alte Herzogstadt Kelheim

Stadtgeschichte erleben

Auf einem Spaziergang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Donau, Altmühl und der Main-Donau-Kanal das Leben der Menschen prägte. Tauchen Sie mit den Geschichten über Ludwig den Kelheimer in die machtpolitischen Verwirrungen der Stauferzeit ein und lernen Sie den Ursprung des bayerischen Rautenwappens kennen. Mit Leonhard von Eck begegnet Ihnen ein bedeutender Kelheimer, der während der Reformationszeit den Bauernkrieg maßgeblich entschied. Auch im Spanischen Erbfolgekrieg spielte ein Kelheimer Bürger, der Metzgermeister Mathias Krauss, eine besondere Rolle. Der kunstbeflissene König Ludwig I. wählte unsere Stadt für eines seiner bedeutendsten Nationaldenkmäler aus und gab mit dem Bau des Ludwigkanals einen weiteren Anstoß zum wirtschaftlichen Aufschwung.

In der Altstadt finden Sie gemütliche Cafés, gepflegte Speiselokale und schön gelegene Biergärten. Alternative: Kleiner Imbiss in einem gemütlichen bayerischen Landgasthof oder Biergarten. Pfälzer mit Kraut und Bauernbrot, dazu einen regional typischen Bärwurz oder Blutwurz für nur 6 Euro.

Preis für eine 90-Minuten-Führung 50 Euro pro Gruppe.

(Empfohlene Gruppengröße 25 Personen)

Die Führung lässt sich gut mit einer Besichtigung der Befreiungshalle oder einer Fahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg verbinden.