Frankenmetropole Nürnberg

Vom romantischen Mittelalter zur Moderne

Wir fahren durch das romantische Altmühltal vorbei an markanten Felsen, sagenumwobenen Burgen und beschaulichen Jurastädtchen nach Franken. Zunächst genießen wir den Rundblick über die Altstadt Nürnbergs von der alten Stauferburg. Auf dem anschließenden Spaziergang lernen Sie zahlreiche geschichtsträchtige Gebäude und Werke weltberühmter Künstler kennen, die an die Blütezeit Nürnbergs im Mittelalter erinnern. Am Hauptmarkt, den wir heute vom stimmungsvollen Christkindlesmarkt her kennen, kann die Rolle Nürnbergs im Dritten Reich besonders eindrucksvoll nachempfunden werden. Die Konfrontation mit Bildern aus den Bombennächten des 2. Weltkrieges weckt Erstaunen darüber, wie die Bürger aus den Ruinen ihre malerische Altstadt wieder erstehen ließen. In den Vororten treffen wir auf die Industriestadt, deren Entwicklung einst mit der Fahrt des Adlers von Nürnberg nach Fürth begann und die einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Bayerns leistete. Auf der Rückfahrt lernen Sie die Geburtsorte des Komponisten Willibald Gluck und des Rokoko-Bildhauers Ignaz Günther kennen oder Sie entspannen sich in einem Biergarten am alten Ludwigskanal bzw. auf einem Rundgang im „Rothenburg der Oberpfalz“.

Preis für eine Tagesführung (8 Stunden) 165 Euro pro Gruppe